Do-Ya-Own

Über Uns

Über Mich

Seit der Cannabislegalisierung in vielen amerikanischen Bundesstaaten ist es ein Wunsch von mir all diese leckeren "Edibles" auszuprobieren.

Nicht nur, weil viele dieser Edibles sehr lecker aussehen, sondern auch weil ich aufgrund einer Querschnittlähmung Cannabis* Patient bin und einfach nicht so viel rauchen kann und möchte. Viele Nichtraucher haben dieses Problem ebenfalls.

Also habe ich mir überlegt, wie ich auch in Deutschland Cannabispatienten und Enthusiasten die Edibles näher bringen kann.

 

Dann musste ich leider feststellen, dass es für jedes Nahrungsmittel unzählig viele verschiedene Rezepte gibt und man somit entweder total viel Cannabis* verschwendet oder der Geschmack des Endproduktes nicht sehr angenehm ist. Dazu kommt, dass man verschiedene Materialien und Zutaten für die Extraktion braucht, die teilweise sehr schwer zu finden sind.

 

Also habe ich mich dazu entschieden Boxen zu erstellen, die die Extraktion von THC aus dem Cannabis* Zuhause möglich machen und damit auch direkt eigene Edibles herzustellen, die jeder Konsument beliebig Stark dosieren kann. Daraus entstand die Marke Do-Ya-Own und die CannaGoods.

 

Mehr dazu und zu mir könnt ihr in dem RTL-Bericht über mich vom 13. September 2019 erfahren.