Was sind CannaBons?

Bei CannaBons handelt es sich um Hardcandy Bonbons, die Cannabiswirkstoffe enthalten. Sie können sehr langsam gelutscht werden und bieten genau dadurch enorme Vorteile. 

Durch das langsame Lutschen entsteht nämlich eine gleichmäßige Wirkstoffaufnahme direkt über die Schleimhäute.

Dadurch ist der Wirkungseintritt meist schon während man den Bonbon noch lutscht. Die Wirkung kann dazu sehr stark und auch langanhaltend werden. 

 

 

Die CannaBons sind super für den Alltag. Zum einen kann man sie ideal dosieren und dadurch, dass sie klar und bunt sind, würde niemand vermuten, dass sie Cannabis enthalten, dementsprechend sind die Bons sehr unauffällig.  

Die Herstellung

Die Herstellung von den CannaBons ist sehr simpel und durch unsere selbst kreierten Rezepte und Methoden, kann man ohne weitere Hilfsmittel und Know-How ein paar sehr hochwertige Cannabisbonbons produzieren. 

  

Die neuen Rezepte sind das Resultat aus 10 Jahren Cannabiserfahrung, 7 Jahren Erfahrung in der Cannabisverarbeitung und 3 Jahre langer Erfahrung in der Herstellung von THC-Bonbons. 

Ich bin überzeugt, dass ich mit den neuen Sets extrem hilfreiche und innovative Produkte geschaffen habe, von denen jeder profitieren kann, der sich für Edibles oder deren Herstellung interessiert. Was aber viel wichtiger ist, dass Cannabispatienten ohne weiteres Know-How, in der Lage sind, innerhalb von einigen Stunden gut dosierbare und funktionierende Cannabisbonbons herzustellen.

CannaBons 2.0

Die alten CannaBons wurden komplett überarbeitet und haben eine komplett neue Herstellungsmethode.

Durch dieses neue Verfahren, ist es möglich Cannabisbonbons und auch Cannabislollis mit allen Wirkstoffen aus deinen Blüten innerhalb weniger Stunden herzustellen!

 

 Jetzt wird zuerst mit einer Alkoholextraktion gearbeitet und dann direkt zu Bonbons weiterverarbeitet ohne Cannasugar vorher herzustellen.

 

Besonderheiten von den CannaBons

 

Die CannaBons sind einzigartig durch die effektive Wirkstoffaufnahme. Dadurch, das die Wirkstoffe kontinuierlich abgegeben und überwiegend schon über die Schleimhäute aufgenommen werden, tritt die Wirkung sehr schnell ein und geht fast mehr in die Richtung von einem "Joint-High" statt dem klassischen "Edible-High"

Das gleiche gilt natürlich auch für die Lollis, die mit den selben Sets hergestellt werden können.

 

Dosierung & Wirkung

Die Dosierung der CannaBons ist wie auch bei anderen Edibles abhängig von vielen Faktoren. Erst sollte aber noch erwähnt werden, dass Edibles i.d.R. sehr intensiv und weit aus stärker als ein Joint, Verdampfer oder ähnliches wirken können. Das liegt daran, dass das THC-A in dem Cannabis nicht wie beim Rauchen in Delta-9-THC umgewandelt wird, sondern in 11-Hydroxy-THC. Dieses kann bis zu 6-Mal schneller die Blut-Hirn Schranke durchbrechen und somit zu einer viel intensiveren Wirkung ausgehen. 

 

Wie aber schon im vorherigen Text erwähnt, wird bei den Bonbons und Lollis ein Großteil der Wirkstoffe über die Schleimhäute aufgenommen. Daraus resultiert, dass der Wirkungseintritt um einiges früher stattfindet. Demetsprechend wird bei den CannaBons vermutlich das delta-9-THC produziert, welches gleich wirkt, wie beim Rauchen. 

Der Teil, der über den Magen aufgenommen wird, wird allerdings dann zu dem 11-Hydroxy-THC umgewandelt, weshalb nach ca. 30 Minuten manchmal einer spürbare Wirkungsverstärkung stattfindet.

 

Wenn du beispielsweise also normalerweise 0,3 g Blüten rauchst, sollten ca. 0,1 g im Bonbon schon zu einem ähnlichen Ergebnis führen. Das ist aber leider auch wieder von einigen Faktoren abhängig. Es gibt zum Beispiel Menschen bei denen Edibles nahezu gar keine Wirkung bringt, wobei gerauchtes Cannabis schon schnell wirkt. Aber auch das Gegenteil tritt häufig auf, also das eine sehr hohe Toleranz beim Rauchen vorhanden ist, aber eine kleine Dosis Sirup schon zu enormen Effekten führt. Das scheint wohl mit dem Blutdruck und dem Stoffwechsel zusammenhängen. Forschungen o.Ä. habe ich dazu leider nicht gefunden. Da muss dann auch jeder selbst herausfinden, wie er auf Edibles reagiert. 

Wenn also gar keine Erfahrungen vorhanden sind, sollte man sich sehr vorsichtig rantasten. Das heißt: mit kleinen Mengen, am besten von umgerechnet 0,05 - 0,1 G Blüten anfangen und zwischen jeder Einheit mindestens 30 Minuten warten.  Das Gute bei den Bonbons und vor allem bei den Lollis ist, dass man sie immer wieder weglegen kann um die Wirkung abzuwarten. Diese tritt in der Regel nach ca. 5-30 Minuten ein, ist aber leicht abhängig davon, ob und wie viel vorher gegessen wurde.

 

Was Du noch brauchst

In dem neuen CannaBons 2.0 Sets sind die Bonbons zusammen mit allen anderen Zutaten um das THC aus dem Cannabis zu lösen und zu verarbeiten enthalten.

 

 

Du brauchst lediglich einen Backofen