Das Do-Ya-Own Prinzip

Do-Ya-Own steht übersetzt für „Mach-deinen-eigenen“. Wir bieten Cannabispatienten die Möglichkeit, leckere bzw. funktionelle Nahrungsmittel aus ihrem medizinischen Cannabis herzustellen.

Bei der Cannabisverarbeitung gibt es einiges zu beachten, denn das Cannabis muss in der Regel erhitzt werden um die Wirkstoffe effizient daraus lösen zu können. Dabei passiert es sehr schnell, dass Temperaturen nicht eingehalten werden und die Wirkstoffe entweder nicht richtig gelöst werden und in dem herausgefilterten Abfallprodukt verbleiben oder dass die Wirkstoffe zu viel Hitze ausgesetzt werden und diese verbrennen und somit verfliegen.

Möchte ein Cannabispatient sein medizinisches-Cannabis also nicht in einem Joint, oder Verdampfer konsumieren, so muss er sich erst einmal tief in die Materie der Cannabisverarbeitung hereinarbeiten, bevor er gut dosierbare und effektive Cannabis-Nahrungsmittel oder Kapseln, Tropfen etc. herstellen kann.

 

Mit den Sets von Do-Ya-Own ist es möglich Sirups und zahllose andere Produkte mit seinem eigenen Cannabis herzustellen.

Unsere Rezepte sind leicht verständlich und detailliert beschrieben um einen einfachen und dennoch effektiven Kochvorgang zu ermöglichen.

Dazu sind sie perfekt auf die Materialien und Zutaten angepasst sind, um die jeweiligen Nahrungsmittel schnell und einfach herstellen zu können. Darüber hinaus befinden sich einfache Rezepte für leckere Cocktails die mit dem fertigen Cannabissirup hergestellt werden können.

Benötigt werden lediglich haushaltsübliche Zutaten und Materialien wie Zucker, Wasser, Herd/Kochplatte und Topf.

 

Was sind die CannaGoods von Do-Ya-Own?

DYOs CannaGoods sind im Endeffekt alle Nahrungsmittel(Edibles), die durch die Do-Ya-Own Methode selbst hergestellt wurden.

Diese basiert darauf, dass in den Boxen von Do-Ya-Own alle Materialen bzw. Zutaten, die für die Extraktion und die Herstellung der gewünschten Süßigkeiten, Getränke oder anderer Produkte von uns benötigt werden, enthalten sind. Benötigt werden nur noch Küchen-übliche Utensilien und Zutaten, wie beispielsweise eine Herdplatte, einen Kochtopf und Wasser oder Zucker.

Die Vorteile von CannaGoods

CannaGoods bieten die Möglichkeit, Cannabiswirkstoffe jederzeit und überall konsumieren zu können.

Einer der größten Vorteile bietet die Konsumform..

Somit ist für jeden was dabei und die Anwendung von Cannabis* wird wesentlich angenehmer. Cannabis* Patienten kennen die Situation, sie werden von der Gesellschaft geächtet weil Sie ihre Medizin zu sich nehmen und dafür Kiffen müssen.

Außerdem passiert es sehr schnell, das Edibles überdosiert werden. Bei CannaGoods hingegen sind die Rezepte angepasst und jeder kann seine perfekte Dosierung wählen. 

Über Mich

Seit der Cannabislegalisierung in vielen amerikanischen Bundesstaaten ist es ein Wunsch von mir all diese leckeren "Edibles" auszuprobieren.

Nicht nur, weil viele dieser Edibles sehr lecker aussehen, sondern auch weil ich aufgrund einer Querschnittlähmung Cannabis* Patient bin und einfach nicht so viel rauchen kann und möchte. Viele nichtraucher haben dieses Problem ebenfalls.

Also habe ich mir überlegt, wie ich auch in Deutschland Cannabispatienten und Enthusiasten die Edibles näher bringen kann.

 

Dann musste ich leider feststellen, dass es für jedes Nahrungsmittel etlich viele verschiedene Rezepte gibt und man somit entweder total viel Cannabis* verschwendet oder der Geschmack des Endproduktes nicht sehr angenehm ist. Dazu kommt, dass man verschiedene Materialien und Zutaten für die Extraktion braucht, die teilweise sehr schwer zu finden sind.

 

Also habe ich mich dazu entschieden Boxen zu erstellen, die die Extraktion von THC aus dem Cannabis* Zuhause möglich machen und damit auch direkt eigene edibles herzustellen, die jeder Konsument beliebig Stark dosieren kann. Daraus entstand die Marke Do-Ya-Own und die CannaGoods.

 


Mehr dazu und zu mir könnt ihr in dem RTL-Bericht über mich vom 13. September 2019 erfahren.